Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.
Oder schildern sie uns Ihren Fall per E-Mail.

Fristlose Kündigung wegen Homosexualität?

Von Rechtsanwältin Anja Gotsche | 04. Mar 2013
Arbeitsrecht
Aktuelles

Das Arbeitsgericht Köln hatte am 28.02.2013 über die Wirksamkeit einer fristlosen Kündigung eines PR-Beraters zu entscheiden. Dieser hatte unter anderem geltend gemacht, die Kündigung sei wegen seiner Homosexualität erfolgt. Die Klage hatte nur teilweise Erfolg. Das Arbeitsgericht hat festgestellt, dass zwischen den Parteien kein Arbeitsverhältnis, sondern ein freies Dienstverhältnis bestanden hat, welches unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist, also nicht fristlos geendet hat. Auf die – von der Beklagten bestrittenen – Kündigungsgründe kam es nach Auffassung der Kammer nicht an.

PM des Landesarbeitsgerichts Köln

Arbeitsgericht Köln, Urteil vom 28.02.2013 – 6 Ca 3791/12 –

Gerne prüfen wir für Sie, ob ein Beschäftigungsverhältnis durch Kündigung wirksam beendet werden kann. Ihre Ansprüche machen wir durch eine kompetente Rechtsvertretung für Sie geltend. Wenn Sie einen Anwalt für Arbeitsrecht in Köln suchen, kontaktieren Sie uns.

Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir beraten Sie gerne.

Arnulfstraße 1
50937 Köln
Link zu Google Maps

Tel: 0221 - 88 74 311
Fax: 0221 - 96 43 49 09

buero@kanzlei-gotsche.de
www.kanzlei-gotsche.de

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Oder schildern sie uns Ihren Fall per E-Mail.

Sie finden uns auch bei Anwalt.de