Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.
Oder schildern sie uns Ihren Fall per E-Mail.

Machtkampf gewonnen?

Von Rechtsanwältin Anja Gotsche | 07. Nov 2014
Arbeitsrecht
Aktuelles

Auch das Landesarbeitsgericht Hessen hat die Anträge der Deutschen Bahn AG in 2. Instanz zurückgewiesen und den Lokführerstreik nicht per einstweiliger Verfügung untersagt.

Urteil des Landesarbeitsgerichts Hessen vom 07.11.2014, Aktenzeichen 10 Ga 162/14

Dies scheint der GDL gereicht zu haben. Denn sie will den Streik nun bereits Samstagabend als “Geste der Versöhnung” beenden.

Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir beraten Sie gerne.

Arnulfstraße 1
50937 Köln
Link zu Google Maps

Tel: 0221 - 88 74 311
Fax: 0221 - 96 43 49 09

buero@kanzlei-gotsche.de
www.kanzlei-gotsche.de

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Oder schildern sie uns Ihren Fall per E-Mail.

Sie finden uns auch bei Anwalt.de